Agios Ioannis Drucken E-Mail

walk_through_agios_ioannis_6Das kleine Dorf Agios Ioannis ist eines der drei Dörfer, die zur Gemeinde Kamilari gehören.

Von Kamilari aus, ist es ein schöner Fußweg nach Agios Ioannis durch Oliven- und Orangenhaine. Machen Sie auch einen kleinen Spaziergang durch Agios Ioannis und gehen Sie weiter auf dem bedeutenden Minoischen Pfad über Phaistos nach Agia Triada.

Das Dorf Agios Ioannis ist sehr ruhig gelegen, erbaut am Fuße des Hügels von Phaistos, was das zweitgrößte Zentrum Minoischer Zivilisation nach Knossos auf Kreta war. Der erste bekannte Hinweis auf das Dorf geht zurück in das Jahr 1303, und von da an wurde das Dorf regelmäßig in öffentlichen Dokumenten und Volkszählungen usw. genannt. Der Name des Ortes wurde in der Sprache der verschiedenen Eindringlinge adaptiert: Agios Janus Meligha, Giovani Meglia, Agios Ioannis Melika - dieses "Melika" bezieht sich nur auf dieses Dorf und identifiziert es somit. Der Name des Dorfes Agios Ioannis könnte auch von Agios Ioannis o Xenos stammen, ein Mann aus Sivas, der offensichtlich die meisten Kirchen in der Umgebung gebaut hat und später ein Heiliger wurde.

agiosioannis_8Die Gegend war sehr reich an Wasser, so dass die Leute, die Felder zu bewirtschaften hatten, diese auch bis in den Sommer hinein bewirtschaften konnten. Es gab Systeme mit kleinen Kanälen und “Dämmen”, die das Wasser zusammenhielten und so lang wie möglich auffangen konnten. Sogar Reis wurde hier in der Gegend angebaut. Zur damaligen Zeit hatte der "Geropotamos", der Fluss, der zwischen dem Phaistos Hügel und der Timbaki-Mires Straße entlangführt, das ganze Jahr über Wasser. Am Fuße der Nordseite des Hügels von Phaistos liegt das Gerontomylos, eine traditionelle lokale Wassermühle.

Die Häuser der Gemeinde von Agios Ioannis sind auf der Südseite des Hügels von Phaistos auf den Ruinen einer antiken Stadt gebaut. Heute zählt das Dorf ca. 60 Einwohner.

Es gibt drei bekannte Kirchen, die zum kleinen Ort Agios Ioannis gehören.

  • agiosioannis_7Agios Georgios
    (Agios Georgios Falandras, Falandra ist der Name der Gegend)
    Das ist die Kirche zu Ihrer Rechten, wenn man auf den Phaistos Parkplatz fährt. Sie wurde nachgebaut im XVI. Jahrhundert, neben die Ruinen eines Klosters, das von Agios Ioannis o Xenos erbaut wurde, einem Bürger von Sivas, der später ein Heiliger wurde und dem Dorf Agios Ioannis seinen Namen gab. Es wird angenommen, dass das alte Kloster einst eine Kirche aus dem X. Jahrhundert war, und dass aus dem zweiten Hauptschiff der die aktuelle Kirche aus der Venezianischen Periode hervorgebracht wurde. Die Kirche wurde währnd der Revolution 1821 von den Türken zerstört und niedergebrannt und wieder aufgebaut. Ein Hinweisschild vor der Kirche, die eine für diese Periode typische Architektur aufweist, gibt weitere Erläuterungen.
  • Im Ort selbst gibt es Kirche von Agios Ioannis Theologos, gebaut im. 16 Jahrhundert mit dem Turm von Agriolidis. Früher war ein alter aus Stein gebauter Glockenturm nördlich der Kirche. In der Kirche selbst gibt es handgemachte Holz-Ikonen an den Wänden. Während der Türkischen Besetzung war Agios Ioannis bekannt als Geburtsort von Janissary Agriolidis, der halb Grieche, halb Türke war, da seine Mutter eine Griechin aus Pitsidia war, die von einem Türken vergewaltigt wurde. Agriolidis wurde bekämpft von Logios, der ihn letztendlich auch umbrachte. Das Grab von Logios ist heute Timbaki zugewiesen – es steht an der Straße nach Mires, kurz hinter der Straße nach Phaistos. Der Turm von Agriolidis ist eine Sehenswürdigkeit im Dorf, mit architektonischen Elementen, die in das 17. Jahrhundert zurückreichen (wahrscheinlich aus der Venezianischen Periode) und es gab ein Denkmal von Kapitain Adamakis, Krieger und Führer während der Rebellion gegen die Türken (1866-69). Dieses Monument ist verschwunden.
  • Außerhalb des Dorfes, an der Straße von Phaistos nach Matala steht die kleine Kirche mall church of Agios Pavlos (St Paul's church) mit seinem Dom aus dem 14. Jahrhundert. Der erste geschriebene Hinweis für diese Kirche ist aus dem Jahr 1303, aber dort spricht man über eine Renovierung, somit war die Kirche zu der Zeit schon alt genug für eine erste Renovierung. In der Kirche finden Sie das Leben des St. Paulus, ein Kruzifix und die Bestrafung in der Hölle der Sünder und Verdammten auf den Fresken. Sie Fresken sind die ersten von einer besonderen Art namens "palaiologos Typ". St Paul war der Heilige, der Kreta evangelisierte. Er soll damals in Kali Limenes angekommen sein. Dort gibt es eine Höhle, eben den Strand hoch, wo Agios Pavlos gelebt haben soll. Es gibt ein Schild mit weiteren Erklärungen dazu vor der Kirche.

walk_through_agios_ioannis_7Auf derselben Straße, etwa 200 m vom Dorf entfernt, wurde ein intaktes Kuppelgrab aus der Geometrischen Periode entdeckt, und direkt daneben zwei Römische Kuppelgräber.

Im Dorf gibt es drei Tavernen und ein Kafeneio sowie einie Apartments zu mieten.

Das Dorf Agios Ioannis hat seinen Feiertag am 26. September, und zu diesem Anlass wird auch manchmal ein kleiner Kirmes auf dem Schulhof veranstaltet.

Am südlichen Ende des Dorfes gibt es eine alte Raki Destillery.

 
Official site of the cultural comittee of Kamilari - all rights reserved.